Jugendforschung/Jugendpolitik

Jugendliche

Das Aufwachsen von Mädchen und Jungen sowie die biographischen Übergänge junger Frauen und Männer werden immer stärker zur Arena der Verständigung über neue Formen gesellschaftlicher und Integration und Ausgrenzung. Dies erschwert, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene eher als Ressource denn als Problem für die Gesellschaft zu sehen und ihnen einen Status als ‚BürgerInnen im Werden‘ zuzuerkennen. Auf der Forschungsebene interessieren wir uns deshalb dafür, wie sie die gesellschaftlichen Anforderungen des Aufwachsens bewältigen und dies mit dem Wunsch nach einer sinnvollen Gestaltung ihres Lebens verbinden. Wir fragen auch danach, unter welchen Voraussetzungen Partizipation als wirkliche Teilhabe in allen jugendrelevanten gesellschaftlichen Bereichen verankert werden kann. Dazu ist es wichtig, sich im internationalen Vergleich unterschiedlicher Bedeutungen von Jugend und deren Niederschlag in jugendpolitischen Strukturen zu vergewissern. Auf der Ebene der Praxisentwicklung engagieren wir uns im Kontext von Jugendhilfeplanung, der Weiterentwicklung von Jugendarbeit oder der Kooperation von Jugendhilfe und Schule.

Projekte zum Thema Jugend:

Zukunftsplan Jugendarbeit im Landkreis Ravensburg

Qualitatives und prozessorientiertes Praxisentwicklungsprojekt zur Jugendarbeit im Landkreis Ravensburg Laufzeit: Februar 2016 bis Oktober 2017

Entwicklung und Stärkung zivilgesellschaftlicher Strukturen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in den Ländern des Donauraums

Ein Netzwerkprojekt gemeinsam mit dem Paritätischen Jugendwerk Baden-Württemberg e.V. und Freien Trägern in Rumänien. Laufzeit: 2014-2016

Zukunft der Jugendarbeit im ländlichen Raum

Im Rahmen des Projekts sollen in beiden Landkreisen interessierte Kommunen oder Regionen bei einem Entwicklungsprozess begleitet werden, um das vorhandene Potenzial für Jugendarbeit zu entdecken, auszuschöpfen und nachhaltig zu festigen.

Jugendbuden im Landkreis Biberach

Fachliche Begleitung und Unterstützung einer Konzeptentwicklung von „Jugendbuden im Landkreis Biberach“ im Auftrag des Kreisjugendamtes Biberach. Laufzeit 2011-2013

Young Citizens' Project

Begleitung eines europäischen Städtenetzwerks im Rahmen der EU-Gemeinschaftsinitiative “URBACT” mit dem Ziel der Evaluation und Weiterentwicklung bestehender Beteiligungsprozesse durch Jugendliche und Angehörige der beteiligten Stadtverwaltungen. Laufzeit: 2004-2006

UP2YOUTH - Jugend als Akteur sozialen Wandels

Thematisches Netzwerk zu den Themen Junge Eltern, Partizipation und Übergänge in die Arbeit von Jugendlichen mit Migrationshintergrund; finanziert aus dem 6. Rahmenforschungsprogramm der EU. Laufzeit: 2006-2009

YOYO - Jugendpolitik und Partizipation

Vergleichende Analyse der Potenziale von Partizipation und informellem Lernen in den Übergängen Jugendlicher und junger Erwachsener in den Arbeitsmarkt in zehn europäischen Regionen. Neben IRIS als koordinierender Institution sind neun Forschungsinstitute in acht europäischen Ländern beteiligt. Laufzeit: 2001-2004

Landesjugendbericht Baden-Württemberg

Teilbericht Jugendarbeit mit Schwerpunkt auf den Potenziale der Jugendarbeit für non-formale Bildung 2001-2002; koordiniert vom Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen; finanziert vom Sozialministerium Baden-Württemberg. Laufzeit: 2001-2003

IARD-Studie

IRIS war 2001 an der Erstellung des IARD-Berichts (dem Vorläufer eines Europäischen Jugendberichts) beteiligt. Laufzeit: 2000-2001

Jugend-Projekte vor 2000

Liste mit vor 2000 durchgeführten Projekten

Technik

  • Seite ausdrucken
  • RSS-Feed
  • Anmelden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Immer per Mail auf dem Laufenden bleiben. Kostenlos. Anmeldung hier.
Institut für regionale Innovation und Sozialforschung - IRIS e.V. Fürststr. 3 D-72072 Tübingen Tel. +49 7071 79559-20 Fax +49 7071 79559-19 E-Mail iris.tue@iris-egris.de