Beispielhafte Erfahrungen aus „RUNWAY“ 2016

Geschrieben von AP am in Integrationsrichtlinie Bund: Die Projekte "Runway", "Auf geht`s" und "Integrationsnetzwerk Hohenlohe - Main-Tauber"

In der Arbeit mit der Zielgruppe von RUNWAY werden die Projektmitarbeiter*innen / Berater*innen der GJB mit hochkomplexen Fragestellungen konfrontiert und müssen für sich in jedem Einzelfall klare Strategien und konzeptionelle Klarheit finden.

Gesundheitliche Beeinträchtigungen, „subkulturelle“ Orientierungen, Anforderungen des Jobcenters, Ansprüche von Arbeitsgebern in Betrieben sind nur einige wenige Eckpunkte, die im Beratungsalltag in eine Balance gebracht werden müssen. Es geht nicht darum, Menschen mit oft schwierigen Biographien möglichst schnell „unterzubringen“, sondern mit ihnen Strategien zu entwickeln, wie sie ihr Leben stärker selber zu bestimmen und handlungsfähiger werden können.

In der Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen des Projektes war es für die IRIS-Kollegen spannend, in regelmäßigen Reflexionsterminen Fallbesprechungen durchzuführen und dann in kollegialer Beratung Lösungspfade für die oft schwierigen Konstellationen in den Beratungsprozessen zu finden.

Interessant war dabei, wie wohlbekannte theoretische Konzepte z.B. aus der systemischen Beratung tatsächlich handlungsleitende Relevanz für den Beratungsalltag erhielten und die Berater*innen mit größerer Sicherheit und Klarheit ausstatten konnten.

Mehr Info in der Projektbeschreibung.

Tags:,

Technik

  • Seite ausdrucken
  • RSS-Feed
  • Anmelden

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Immer per Mail auf dem Laufenden bleiben. Kostenlos. Anmeldung hier.
Institut für regionale Innovation und Sozialforschung - IRIS e.V. Fürststr. 3 D-72072 Tübingen Tel. +49 7071 79559-20 Fax +49 7071 79559-19 E-Mail iris.tue@iris-egris.de