Presseinformation zum GOETE-Projekt: Wer entscheidet über Bildung?

Geschrieben von Kerstin Rinnert am in GOETE

GOETE LogoBildung ist verstärkt Thema öffentlicher Diskussionen und ein zunehmend umkämpfter gesellschaftlicher Wert. Das Forschungsprojekt Governance of Educational Trajectories in Europe (GOETE) fragt deshalb, wie Bildungsverläufe von Kindern und Jugendlichen in Europa zustande kommen und wie zugrunde liegende Bildungsentscheidungen getroffen werden, d.h.:

–          Wie werden Zugänge zu Bildung geregelt?

–          Wie gelingt es SchülerInnen die Anforderungen der Schule zu bewältigen?

–          Wie wird ausgehandelt, was Bildung bedeutet und welche Bildung wofür gut ist?

Einladung zum IRIS-Fachgespräch am 9. Dezember

Geschrieben von Kerstin Rinnert am in GOETE, Institutnews

Herzliche Einladung zum IRIS-Fachgespräch:

In einer Reihe von Fachgesprächen möchte IRIS e.V. Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte, Ergebnisse und Diskurse geben und den fachlichen Austausch zwischen Praxis und Forschung fördern.

Auftakt zur IRIS-Fachgespräch-Reihe:

Montag, den 09. Dezember 2013, 18-20 Uhr
Thema: „Zuschreibungen. Anerkennung. Unterstützung – Zur Begleitung von Bildungsverläufen”.

“Handbuch Bildungspartnerschaften” erschienen

Geschrieben von Kerstin Rinnert am in Institutnews

Cover Handbuch BildungspartnerschaftenBildungspartnerschaften zwischen Schulen, Betrieben und weiteren Institutionen gewinnen an Bedeutung. Sie sind eine Möglichkeit, Schüler_innen beim Übergang in den Beruf durch praxisnahe Angebote wirksam zu unterstützen. Die nun erschienene Broschüre “Handbuch Bildungspartnerschaften”. Wie Schulen und Handwerksbetriebe erfolgreich miteinander kooperieren” zeigt die Chancen dieser Kooperationsform auf. Der Leitfaden macht anhand von Praxisbeispielen deutlich, wie Bildungspartnerschaften mit dem Handwerk gestaltet werden können. Er liefert eine Reihe von Anregungen für die praktische Arbeit an Schulen und mit Betrieben.

Fachtagung Praxisprojekt “Gemischtes Doppel – Jugendhilfe und Schule” am 11. Dezember

Geschrieben von Kerstin Rinnert am in „Gemischtes Doppel" – Kooperation Jugendhilfe und Schule, Institutnews

Einladung FachtagungAm Mittwoch den 11. Dezember findet in Pfullingen, in der Aula der Schloss-Schule, eine Fachtagung zum Praxisprojekt “Gemischtes Doppel – Jugendhilfe Schule” statt. Der Flyer mit weiteren Informationen zur Veranstaltung kann unten eingesehen werden. Anmeldungen sind bis zum 3. Dezember möglich.

Flyer: Fachtagung “Gemischtes Doppel – Jugendhilfe Schule”

Ansprechpartnerinnen bei IRIS: Jutta Goltz und Mirjana Zipperle

Neues “Handbuch Übergänge” mit breitem Überblick

Geschrieben von AP am in Institutnews

Umschlag Handbuch UebergaengeIm Beltz Juventa-Verlag ist diesen Monat das “Handbuch Übergänge” erschienen. Es bietet einen breiten Überblick über den aktuellen Stand der Forschung zu Übergängen in Lebenslauf und Biografie und schließt damit eine Lücke in der Diskussion um die Veränderung von Übergängen zwischen unterschiedlichen Lebensphasen und unterschiedlichen Institutionen, die sich in den letzten zwanzig Jahren in den Sozialwissenschaften entwickelt hat.

Band “Bildung und Bewältigung…” erschienen

Geschrieben von AP am in Institutnews

Cover-Bildung-Bewaeltigung-klein Wie sind Prozesse der Bildung und Bewältigung in biografischen Übergängen junger Frauen und Männer verknüpft? Auf welche Weise werden diese Prozesse durch institutionelle Strukturen und Settings unterstützt oder verhindert? Das sind die Fragestellungen, auf die der soeben erschienene Sammelband “Bildung und Bewältigung im Zeichen von sozialer Ungleichheit – Theoretische und empirische Beiträge zur qualitativen Bildungs- und Übergangsforschung” Antworten zu geben sucht.

GOETE Videoschnappschuss

Video zum GOETE-Projekt

Geschrieben von AP am in GOETE, Institutnews

Snapshot GOETE VideoDas Projekt Governance of Educational Trajectories in Europe (GOETE) hat an der Studie beteiligte Jugendliche gebeten, ihre Sichtweise auf Übergänge im Bildungssystem per Video festzuhalten. Zusammen mit den ForscherInnen haben sich daraufhin jugendliche Befragte in allen beteiligten Ländern daran gemacht, in ganz unterschiedlichen Formaten darzustellen, was ihnen Bildung bedeutet. Die Bandbreite reicht von Videointerviews über die Dokumentation eines typischen Schultags bis zu einem kompletten halbstündigen Spielfilm.

Alles neu macht der …Mai?

Geschrieben von AP am in Website-News

Neues Design der IRIS-WebsiteOder genauer gesagt, der April! Aber die Neugestaltung der IRIS-Website soll ja kein Aprilscherz sein, sondern einige Verbesserungen für die Besucherinnen und Besucher bringen. In diesem Artikel werden diese im Einzelnen vorgestellt.

Erarbeitung einer Expertise für die Servicestelle Übergang Schule – Beruf Karlsruhe

Geschrieben von AP am in Servicestelle Übergang Schule – Beruf Karlsruhe

Erarbeitung einer Expertise für die Servicestelle Übergang Schule – Beruf Karlsruhe zum zukünftigen Leistungsprofil der Servicestelle und von Handlungsempfehlungen für die kommunale Vernetzung im Übergang Schule – Beruf im Auftrag  des Stadtjugendausschuss Karlsruhe und der Jugendstiftung Baden-Württemberg.

Laufzeit: 2013

Ansprechpartnerin bei IRIS: Jutta Goltz

Technik

  • Seite ausdrucken
  • RSS-Feed
  • Anmelden
Institut für regionale Innovation und Sozialforschung - IRIS e.V. Fürststr. 3 D-72072 Tübingen Tel. +49 07471 91451 Fax +49 07471 91452 E-Mail iris.tue@iris-egris.de