Neues “Handbuch Übergänge” mit breitem Überblick

Geschrieben von AP am in Institutnews

Umschlag Handbuch UebergaengeIm Beltz Juventa-Verlag ist diesen Monat das “Handbuch Übergänge” erschienen. Es bietet einen breiten Überblick über den aktuellen Stand der Forschung zu Übergängen in Lebenslauf und Biografie und schließt damit eine Lücke in der Diskussion um die Veränderung von Übergängen zwischen unterschiedlichen Lebensphasen und unterschiedlichen Institutionen, die sich in den letzten zwanzig Jahren in den Sozialwissenschaften entwickelt hat.

Der Band umfasst neben Grundlagenartikeln wie zum Beispiel zu Biografie und Übergang oder zu Diversity und Übergängen Überblicksartikel zu verschiedenen Themen wie dem Übergang vom Kindergarten in die Grundschule bis zur Frage der Entberuflichung. Neben der übergangstheoretischen Perspektive auf Institutionen wie Kinder- und Jugendhilfe, das Bildungssystem oder die Arbeitswelt werden in einem Teil auch die politischen und institutionellen Rahmenbedingungen beleuchtet, welche die Passagen in Lebenslauf und Biografie gesellschaftlich konstituieren. Ein anderer Teil widmet sich dem Stand der Forschung zur pädagogischen Begleitung und Unterstützung von Übergangssituationen etwa in Form des Übergangsmanagements oder der Biografiearbeit. Abgerundet wird das Handbuch von Artikeln zu methodischen und methodologischen Spezifika, die sich aus dem Ansatz der Übergänge als Forschungsperspektive ergeben.

Zusammengestellt und herausgegeben haben den Band neben Wolfgang Schröer (Hildesheim) und Karl Lenz (Dresden) der IRIS-Mitgründer Lothar Böhnisch (Dresden/Bozen) und die ehemaligen IRIS-MitarbeiterInnen Barbara Stauber (Tübingen) und Andreas Walther (Frankfurt a.M.). Als Beitragende aus dem EGRIS-Kontext sind neben den Genannten Carmen Leccardi (Mailand) und Manuela du Bois-Reymond (Leiden) vertreten sowie der IRIS-Mitarbeiter Axel Pohl.

Ein Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe des Handbuchs sind auf der Website des Beltz Juventa-Verlags erhältlich. Arbeiten und Projekte von IRIS zum Thema finden sich über das Schlagwort “Übergänge” auf dieser Website.

Bibliografische Angaben zum Handbuch: Schröer, Wolfgang/Stauber, Barbara/Walther, Andreas/Böhnisch, Lothar/Lenz, Karl (Hrsg.) (2013): Handbuch Übergänge. Weinheim: Beltz Juventa.

ISBN 978-3-7799-3120-1. 1118 Seiten.

Tags:, , , , ,

Technik

  • Seite ausdrucken
  • RSS-Feed
  • Anmelden

Neue Telefonnummern

Bitte beachten: Seit 20.10.15 gelten neue Telefonnummern für das Tübinger Büro. Telefon +49 (0)7071/79559-20, Fax -19
Institut für regionale Innovation und Sozialforschung - IRIS e.V. Fürststr. 3 D-72072 Tübingen Tel. +49 7071 79559-20 Fax +49 7071 79559-19 E-Mail iris.tue@iris-egris.de