Beiträge mit Tag ‘EGRIS’

Neues “Handbuch Übergänge” mit breitem Überblick

Geschrieben von AP am in Institutnews

Umschlag Handbuch UebergaengeIm Beltz Juventa-Verlag ist diesen Monat das “Handbuch Übergänge” erschienen. Es bietet einen breiten Überblick über den aktuellen Stand der Forschung zu Übergängen in Lebenslauf und Biografie und schließt damit eine Lücke in der Diskussion um die Veränderung von Übergängen zwischen unterschiedlichen Lebensphasen und unterschiedlichen Institutionen, die sich in den letzten zwanzig Jahren in den Sozialwissenschaften entwickelt hat.

Forschungsprojekt GOETE en detail

Geschrieben von AP am in GOETE

Ab Januar 2010 ist IRIS Partner im europäischen Forschungprojekt “Governance of Educational Trajectories in Europe. Access, coping and relevance of education for young people in European knowledge societies in comparative perspective (GOETE)”.

IRIS Newsletter 2/2005: Junge Erwachsene und ihre Familien im europäischen Vergleich

Geschrieben von AP am in Aktuell, Newsletter

Cover NL 2-2005Zwischen Abhängigkeit und Autonomie: Junge Erwachsene und ihre Familien im europäischen Vergleich

Welche Rolle spielt Familie in den Übergängen junger Frauen und Männer von der Schule in die Arbeit? Die Familie wird aus zweierlei Gründen zunehmend interessant für die Übergangsforschung: zum einen macht die aktuelle familienpolitische Diskussion deutlich, dass junge Erwachsene erst dann Familien gründen, wenn sie über ein Mindestmaß an Sicherheit verfügen; und dies ist offensichtlich immer seltener oder zumindest immer später der Fall.

YOYO Logo

YOYO-Projektbeschreibung

Geschrieben von AP am in Jugendpolitik und Partizipation (YOYO), YOYO - Jugendpolitik und Partizipation

YOYO LogoYOYO – Jugendpolitik und Partizipation

Das Projekt “Jugendpolitik und Partizipation. Potenziale von Partizipation und informellem Lernen für die Übergänge junger Menschen in den Arbeitsmarkt. Eine vergleichende Studie in zehn europäischen Regionen” (YOYO) wurde durchgeführt von EGRIS (European Group for Integrated Social Research), koordiniert durch IRIS e.V. (Institut für regionale Innovation und Sozialforschung) Tübingen und finanziert aus dem 5. Rahmenforschungsprogramm der Europäischen Kommission.

Buchcover "Misleading Trajectories?"

Details zu Misleading Trajectories

Geschrieben von AP am in Misleading Trajectories?

Institutionelle Risiken sozialer Ausgrenzung in Europäischen Übergangssystemen

Misleading Trajectories CoverThematisches Netzwerk zur vergleichenden Evaluation übergangspolitischer Maßnahmen für junge Erwachsene in Europa hinsichtlich nicht-beabsichtigter Effekte sozialer Ausgrenzung.

Finanziert durch das 4. Rahmenforschungsprogramm der EU, Sozioökonomische Schwerpunktforschung (TSER), durchgeführt von EGRIS, koordiniert von IRIS e.V.

Laufzeit: 1998-2001

Technik

  • Seite ausdrucken
  • RSS-Feed
  • Anmelden

Neue Telefonnummern

Bitte beachten: Seit 20.10.15 gelten neue Telefonnummern für das Tübinger Büro. Telefon +49 (0)7071/79559-20, Fax -19
Institut für regionale Innovation und Sozialforschung - IRIS e.V. Fürststr. 3 D-72072 Tübingen Tel. +49 7071 79559-20 Fax +49 7071 79559-19 E-Mail iris.tue@iris-egris.de