Beiträge mit Tag ‘Sabine Riescher’

Projektbeschreibung Ausbildung der AusbilderInnen – AdA

Geschrieben von AP am in Ausbildung der AusbilderInnen

Das Projekt ist ein Grundlagen- und Praxisforschungsprojekt, das wissenschaftliche Erkenntnisse aus der modernen Bildungsforschung mit der Praxis der Ausbildung verknüpft und einen gegenseitigen Austausch organisiert. Zielgruppe sind AusbilderInnen in KMUs insbesondere des Handwerks, aber auch AusbildungsmeisterInnen in der überbetrieblichen Ausbildung, Verantwortliche der beruflichen Bildung in Sozialen Betrieben, sowie in Hauptschulen.

Interkulturelle Potenziale nutzen

Geschrieben von AP am in Institutnews

Das Projekt ZIP-EQUAL beschäftigte sich von 2005-2008 mit der Identifizierung und Entwicklung interkultureller Potenziale bei
Mitarbeiter/innen, Personalverantwortlichen und Organisationen aus dem
Bereich öffentliche Einrichtungen sowie kleinere und mittlere
Unternehmen. Zum Bereich ZIP.Konzepte hat das Projekt einen umfangreichen Bericht vorgelegt.

ZIP-Bericht: Interkulturelle Potenziale nutzen

Geschrieben von AP am in ZIP-EQUAL

Die Ergebnisse des Projekts ZIP.Konzepte sind in ausführlicher Form in folgender Publikation dokumentiert:

Martin Alber, Andreas Foitzik, Jutta Goltz, Sabine Riescher, Gebhard Stein, Barbara Stock, Sibylle Walter (2008): Interkulturelle Potenziale nutzen. Ergebnisse aus dem Projekt “Zukunfts-orientierteinterkulturelle Personalentwicklungsstrategie” (ZIP). 2005-2008. Tübingen.

Projektbeschreibung ZIP

Geschrieben von AP am in ZIP-EQUAL

Zukunftsorientierte interkulturellePersonalentwicklungsstrategien (ZIP)
Finanziert aus dem EQUAL-Programm der EU, dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Europäischen Sozialfonds.
Koordiniert wird das Projekt von BBQ gGmbH, Stuttgart.
Projektlaufzeit: 2006-2008

Projektbeschreibung Gender Mainstreaming

Geschrieben von AP am in Gender Mainstreaming AiB

Gender Mainstreaming in der Arbeitsintegration für Problemgruppen des regionalen Arbeitsmarktes
Von Januar 2002 bis Ende 2004 hat IRIS das Projekt „Zukunftsoffensive Gender Mainstreaming – eine Offensive zur Geschlechtergleichstellung in Verbindung mit der Arbeitsintegration für Problemgruppen des regionalen Arbeitsmarktes” bei der Arbeits-Initiative in Backnang (AIB) begleitet.

Informationen zum IARD-Bericht

Geschrieben von AP am in IARD-Studie

Die Europäische Kommission beauftragte 2001 ein Konsortium aus 18 Jugendforschungseinrichtungen mit einem umfassenden Bericht zur Lage der Jugend in der Europäischen Union.

Technik

  • Seite ausdrucken
  • RSS-Feed
  • Anmelden

Neue Telefonnummern

Bitte beachten: Seit 20.10.15 gelten neue Telefonnummern für das Tübinger Büro. Telefon +49 (0)7071/79559-20, Fax -19
Institut für regionale Innovation und Sozialforschung - IRIS e.V. Fürststr. 3 D-72072 Tübingen Tel. +49 7071 79559-20 Fax +49 7071 79559-19 E-Mail iris.tue@iris-egris.de